The Best German Language Institute In Chandigarh, Punjab. India

Sommerabend von Rainer Maria Rilke

Gedicht: Sommerabend  (1913)
Autor: Rainer Maria Rilke ( 1875 – 1926)
Epoche: Moderne

———————————

Sommerabend

Die große Sonne ist versprüht,
der Sommerabend liegt im Fieber,
und seine heiße Wange glüht.
Jach seufzt er auf: “Ich möchte lieber …"
Und wieder dann: “Ich bin so müd …"

Die Büsche beten Litanein,
Glühwürmchen hangt, das regungslose,
dort wie ein ewiges Licht hinein;
und eine kleine weiße Rose
trägt einen roten Heiligenschein.

Sample Text

Epoche: Moderne
Epochenbeginn: 1890
Epochenende: 1920
Mehr Information: Link zur Epoche Moderne

Vertreter der Moderne:

  • Max Frisch (1911–1991), z.B. “Homo Faber"oder “Andorra"
  • Franz Kafka (1883–1924), “Die Verwandlung"
  • Frank Wedekind (1864–1918), z.B. “Frühlings Erwachen"
  • Virginia Woolf (1883–1924), z.B. “Mrs. Dalloway"
  • Thomas Mann (1875–1955), z.B. “Die Buddenbrocks"

Die Merkmale der Moderne:

  • Stilpluralismus
  • literarische Experimente
  • pessimistische Weltsicht

Rainer Maria Rilke

geboren am: 4. Dezember 1875, Prag, Tschechien
gestorben am
: 29. Dezember 1926, Montreux, Schweiz
Vollständiger Name: René Karl Wilhelm Johann Josef Maria Rilke
Lebensspanne: 51 Jahre
Sprachen: Deutsch und Französisch
Vater: Josef Rilke (1839–1906)
Mutter: Sophie („Phia“) Rilke (1851–1931)
Geschwister: Eine Schwester, die früh gestorben wurde
Ehepartnerin: Clara Westhoff (verh. 1901–1926)
Kinder: Ruth Rilke
Link: https://en.wikipedia.org/wiki/Rainer_Maria_Rilke

If you Have Any Questions Call Us On 8872093070, 8872116777